Leidenschaft - Stolz - Teamgeist


 Trainingsauftakt der Erding Bulls

 

Das Try Out ist für alle erfahrenen Spieler, sowie Interessierte, die ausprobieren möchten, ob American Football ihr Sport ist! Dieses Try Out ist für alle ab 15 Jahre und älter.

 

Freitag, 28.09.2018 ab 19.00 Uhr

 

Wer bereits Ausrüstung hat, soll sie mitbringen. Für alle Neuen reicht es mit Sportschuhen (oder Stollenschuhen!) und etwas zu Trinken zu kommen.

Nächste Spieltermine

Datum  Zeit Heimteam   Gast Ort Ergebnis
14.04. 12:00 U19 Fürsty Razorbacks vs. Erding Bulls Juniors Fürstenfeldbruck 30:16
28.04. 12:00 U19 Starnberg Argonauts vs. Erding Bulls Juniors Starnberg 08:08
29.04. 15:00 Königsbrunn Ants vs. Erding Bulls Königsbrunn 13:47
01.05. 11:00 U15 Flagturnier Feld     Feldkirchen  
    Feldkirchen Lions vs. Erding Bulls   00:09
    Erding Bulls vs. Burghausen Crusaders   20:00
05.05. 11:00 U15 Flagturnier Feld     Erding  
    Erding Bulls vs. Feldkirchen Lions    13:00
    Erding Bulls vs. Kirchdorf Wildcats    00:20
13.05. 11:00 U15 Flagturnier Feld     Kirchdorf  
    Erding Bulls vs. Burghausen Crusaders    07:00
    Kirchdorf Wildcats vs. Erding Bulls    43:06
13.05. 11:00 U19 Plattling Blackhawks vs. Erding Bulls Juniors Plattling  27:06
13:05. 16:00 Traunreut Munisiers vs. Erding Bulls Traunreut  28:47
26.05. 16:00 Erding Bulls vs. Traunreut Munisiers Erding  14:26
02.06. 15:30 Feldkirchen Lions vs. Erding Bulls Feldkirchen  42:49
10.06. 09:00 U15 Flagturnier Feld   Viertelfinale Erding  
     Erding Bulls vs. Fürsty Razorbacks    06:20
    Kirchdorf Wildcats vs. Munich Cowboys    24:08
10.06. 16:00 Erding Bulls vs. Munich Cowboys II Erding  21:48
17.06. 12:00 Érding Bulls Juniors vs. U19 Plattling Blackhawks Erding  06:14
24.06. 11:00 U13 Flagturnier Feld     Rosenheim  
    Bad Tölz Capricorns vs. Erding Bulls    14:13
    Rosenheim Rebels vs. Erding Bulls    19:33
24.06. 11:00 U19 Augsburg Raptors vs. Erding Bulls Juniors Augsburg  00:20
24.06. 15:00 Augsburg Raptors vs. Erding Bulls Augsburg  39:35
01.07. 11:00 U13 Flagturnier Feld     Bad Tölz  
    Rosenheim Rebels vs. Erding Bulls   06:46
    Bad Tölz Capricorns vs. Erding Bulls   30:00
01.07. 12:00 Erding Bulls Juniors vs. U19 Augsburg Raptors Erding  06:28
01.07. 16:00 Erding Bulls vs. Augsburg Raptors Erding  36:42
08.07. 12:00 Erding Bulls Juniors vs. U19 Fürsty Razorbacks Erding  00:52
08.07. 16:00 Erding Bulls vs. Feldkirchen Lions Erding  35:42
14.07. 11:00 U13 Flagturnier Feld     Erding  
15.07. 12:00 Erding Bulls Juniors vs. U19 Starnberg Argonauts Erding  00:34
15.07. 16:00 Erding Bulls vs. Königsbrunn Ants Erding  31:00
21.07. 11:00 Munich Cowboys II vs. Erding Bulls München  46:40

Aktuelle Trainingszeiten

         

Seniors:
Jeden Dienstag und Freitag 19:00 - 21:00 Team-Training auf dem SC Platz, Am Stadion 14, Erding

Die genaue Lage des Trainingsplatzes ist unter "Seniors" - "Training" dargestellt.  Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Trainingsbeginn.

Trainingsstart: 28.09.2018

 

U19:

Jeden Dienstag und Donnerstag 19:00 - 21:00 Team-Training auf dem SC Platz, Am Stadion 14, Erding

Die genaue Lage des Trainingsplatzes ist unter "U19" - "Training" dargestellt.  Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Trainingsbeginn.

Trainingsstart: 28.09.2018

 

U15 / U13 / U11:

Jeden Dienstag und Donnerstag 17:00 - 19:00 Team-Training auf dem SC Platz, Am Stadion 14, Erding

Die genaue Lage des Trainingsplatzes ist unter "U15" oder "U13" oder "U11" - "Training" dargestellt.  Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Trainingsbeginn.

Trainingsstart: 11.09.2018

 

Junior/Senior Squad - Cheerleading:

Jeden Dienstag 18.30 - 20.00 Uhr / kleine Turnhalle an der GS Klettham, Rupprechtstr. 2, 85435 Erding

Jeden Donnerstag 18.30-20.30 Uhr / Anne Frank Gymnasium, Heilig Blut 8, 85435 Erding

 

PeeWee Squad - Cheerleading:

Jeden Mittwoch von 18.00 - 19.30 Uhr / GS Carl Orff, Lange Feldstr. 29, 85435 Erding

Jeden Freitag von 18.00 - 20.00 Uhr / GS Klettham, Rupprechtstr. 2, 85435 Erding


Aktuelle Nachrichten



 Heimturnier der U15 in Erding

  

Am Samstag empfing die U15 der Erding Bulls die Teams der Feldkirchen Lions und der Kirchdorf Wildcats.

 

Der Erdinger Quarterback Pharrell Morris brachte im Spiel gegen die Lions von Beginn an die Gegner mit Pässen auf Max Braun und Daniel Brandl in Bedrängnis. Mit zwei Touchdowns und einem Extrapunkt stellte Max Braun die Führung her. Die Erdinger traten als gut abgestimmtes Team auf und ließen mit einer sicheren Defense keine Gegenpunkte zu. Mit 13:0 beendeten sie das Spiel verdient als Sieger.

  

Danach trafen die beiden Gastmannschaften aufeinander. Die Wildcats dominierten deutlich und besiegten die Lions mit 33:0.

  

Im letzten Spiel des Tages traten die bisher ungeschlagenen Bulls und Wildcats gegeneinander an. Gleich im ersten Play gelang den Gästen ein Touchdown mit dem die Erdinger die ersten Gegenpunkte der Saison kassierten. In der von den Gästen hart gespielten Begegnung konnten diese ihre körperliche Überlegenheit mit mehreren Runs bis zum Stand von 13:0 durchsetzen. Durch  mehrere Verletzungen im Team der Bulls wurde das Spiel nicht bis zum Schluss fortgeführt, so dass es mit 20:0 für Kirchdorf gewertet wurde.

  

Bereits am nächsten Sonnten treffen sich die U15 Spieler zum letzten Turniertag der regulären Saison in Kirchdorf.

 

Text: Gerhard Brandl / Bilder: Jacqueline Feig



Gelungener Maifeiertag für die U15-Flagbulls

 

Am ersten Mai trat das U15-Team der Erding Bulls in Feldkirchen zu ihrem Auftakt-Turnier der 2018er Feldsaison an. Gegner waren zuerst die Gastgeber, die Feldkirchen Lions und im zweiten Spiel die Crusaders aus Burghausen.

 

Gegen die Lions starteten die Bulls mit dem Angriffsrecht, konnten jedoch keinen Raumgewinn erreichen und beendeten den ersten Drive mit einem Punt. Bei den Zuschauern kam bereits die Befürchtung auf, das Spiel würde mal wieder zur Selbstfindungsphase. Doch auch die Lions konnten ihren Angriff nicht in Punkte umsetzen und nun zeigten die jungen Bulls, dass sie auch anders können.

Geschützt von Karl Vogt der die Defense-Line der Lions zerlegte, konnte Quarterback Daniel Brandl im zweiten Angriff einen sicheren Pass auf den Receiver Max Braun absetzen der mit einem lehrbuchhaften Run in die Endzone der Lions lief. Von nun an dominierten die Bulls das Spiel mit schönen Pässen und mit Runs, und Max Braun konnte mit einem Field-Goal zum Halbzeitstand von 9:0 für die Bulls erhöhen.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Erdinger Team die überlegene Mannschaft. Doch obwohl Pharrell Morris und Daniel Brandl den Lions mit Interceptions Angriffe abnahmen wurden keine Punkte mehr gemacht und es blieb beim verdienten 9:0 Sieg der Bulls.

 

Nach einer kurzen Pause stand das Erdinger Team gegen die Burghausen Crusaders auf dem Feld.

Wer nun erwartet hatte, dass die jungen Bulls noch erschöpft vom ersten Spiel waren musste wenige Sekunden nach dem Kick-Off der Crusaders, die das Spiel mit dem Angriffsrecht begannen, seinen Irrtum einsehen. Im ersten Down der Burghausener fing Daniel Brandl eine Interception und trug das Ei bis in die gegnerische Endzone, die er allerdings unter den Markierungen des Fußballfeldes erst einmal suchen musste. Einen zweiten Touchdown für die Bulls erreichte Max Braun mit einem langen Run und verwandelte auch den zugehörigen Extrapunkt zum Halbzeitstand von 13:0.

Erfolgreiche Angriffe der Burghausen Crusaders wurden sicher von Karl Vogt verhindert, der sich zum Schrecken von deren Quarterback entwickelte und diesem mehrfach die Flagge zog bevor er den Ball loswerden konnte. Max Braun schließlich erlief wieder mit einem langen Run den dritten Touchdown und verwandelte auch den Extrapunkt zum sicheren Endstand von 20:0.

Mit einer tollen Teamleistung begeisterten die jungen Bulls ihre mitgereisten Fans und gingen aus beiden Begegnungen verdient als Sieger ohne Gegentreffer hervor.

Das dritte Spiel des Tages, die Gastgeber Feldkirchen Lions gegen die Burghausen Crusaders, endete mit 2:0 für die Gastgeber.

 

Die Erding Bulls blicken nun auf das Turnier am kommenden Samstag dem 5. Mai, an dem sie im heimischen Stadion in Erding um 11 Uhr die Teams der Feldkirchen Lions und der Kirchdorf Wildcats empfangen. Aus dem ersten Gruppenturnier das ohne Erdinger Beteiligung stattfand gingen die Wildcats gegen die Lions und gegen die Crusaders ungeschlagen hervor, so dass hier sicher eine spannende Partie zu erwarten ist.

 

Text: Gerhard Brandl / Bilder: Renate Maier


 

Erding Bulls gewinnen ihr erstes Spiel

Im letzten Jahr gelang den Seniors der Erding Bulls im American Football der Aufstieg in die Bayernliga. Das Team der Bulls ist im Kern zusammengeblieben und viele Spieler aus dem letzten Jahr laufen auch in der Season 2018 wieder auf. Verstärkt werden sie durch eigene Juniors, erfahrene Spieler, die nach Erding gekommen sind und Rookies, die den Sport neu für sich entdeckt haben. Die Mischung stimmt und der Teamspirit ist gut, das haben die Bulls um Head Coach Timm Fiege gleich beim Auftaktspiel gegen die Königsbrunn Ants gezeigt. Von Beginn an dominierten die Erdinger das Spiel, aber die Ants blieben trotzdem bis zum Schluss ein ernst zu nehmender Gegner. Der Endstand von 13:47 für die Erding Bulls freute Spieler, Coaches und Fans gleichermaßen.

Die Erdinger brachten den Ball mit dem Kick Off ins Spiel. Die Offense der Gastgeber wirkte noch ein wenig nervös und musste im vierten Versuch den Ball mit einem Punt an die Gäste abgeben. An der eigenen 10-Yard-Linie begannen die Bulls zunächst mit Läufen. Dominik Kießling gelang der erste First Down, aber dann hielten die Ants dagegen. Den vierten Versuch spielten die Bulls aus und überraschten die Königsbrunner damit, so dass Thomas Hausler nach fast 70 Yards den ersten Touchdown erzielte. Den anschließenden Kick Off – Return stoppten Michael Hausler und Daniel Perzl sehr früh und wieder mussten die Ants im vierten Versuch punten. Diesmal gelang Quarterback Arnold Rupprecht im dritten Spielzug ein schöner Touchdown-Pass auf Alexis Moore. Die Gastgeber nützten die Freude der Bulls, in dem sie selbst einen langen Lauf übers Feld mit einem Touchdown abschlossen. Damit kamen sie wieder auf 7:14 heran und die Bulls Offense konnte diesmal nicht punkten. Die Erdinger Coaches fanden klare Worte und die Spieler konzentrierten sich wieder. Christian Galler eroberte einen Fumble der Ants, wurde aber zu Boden gebracht, bevor er mit dem Ball Richtung Endzone starten konnte. Wieder kam ein Pass von Arnold Rupprecht zum Touchdown an, aber diesmal fing ihn Thomas Hausler. Die Defense eroberte durch Dominik Finck einen Fumble und die Erdinger Offense wechselte mit Läufen und Pässen ab. Lukas König fing das Leder-Ei und wurde erst ein Yard vor der Touchdown-Zone doch noch gestoppt. Diesen kurzen Weg legte dann Darion Neal zurück und mit dem Zusatzkick stand es inzwischen 7:27. Die Ants blieben erneut ohne Punkte und die Bulls brachten in Läufen durch Dominik Kießling und einem Pass auf Alexis Moore den Ball erneut zum Tochdown mit einem Catch von Michael Schuhladen. Vor der Halbzeitpause bekam dann Lukas König noch einen Pass, den er in der Endzone sicher fing. Der Pausenstand von 7:41 für die Bulls änderte sich in der zweiten Hälfte nicht mehr viel.

Wieder machten die Bulls zunächst durch das Runplay den Raumgewinn, bis Thomas Hausler seinen dritten Tochdown an diesem Tag durch einen Catch erzielte. Erst kurz vor Ende des letzten Quarters kamen die Gastgeber nochmal in die Endzone, die anschließende 2-Point-Conversion stoppten Dominik Finck und Adrian Ming allerdings. Damit stand es auf der Anzeigentafel 13:47 für die Bulls.

Der Auftakt in die Bayernliga ist gelungen und entsprechend fiel das Urteil von Head Coach Timm Fiege aus: „Ich bin zufrieden. Aber ich habe auch Schwachstellen gesehen, an denen wir jetzt arbeiten müssen.“ Bis zum nächsten Spiel gegen die Traunreut Munisiers am 13.05.2018 ist dafür noch Zeit.

 

Text: Eva Lütcke / Bilder: Jacqueline Feig


Gleichstand der U19 in Starnberg

 

Am vergangenen Samstag traten die Erding Bulls Juniors im American Football gegen die Starnberg Argonauts an. Das Spiel wurde in der Mittagshitze mit dem Kick Off durch die Gastgeber aus Starnberg eröffnet. Die Bulls gingen vor der Halbzeitpause mit 8 Punkten in Führung, aber kurz vor Spielende schafften die Argonauts noch den Ausgleich. Damit liegen die Bulls in der Verbandsliga 9er Süd 1 derzeit auf dem dritten Platz.

 

Nach dem Kick Off gingen die Erding Bulls Juniors zunächst mit der Offense aufs Feld. Durch gute Läufe von Leon Manrique Landburg und den Quarterback Marc-Philipp Jaquet erreichten die Erdinger immer wieder First Downs, bis sie kurz vor der Endzone doch noch gestoppt wurden. Im Gegenzug kamen die Argonauts bis etwa zur Hälfte, bevor sie den Ball wieder abgeben mussten. Durch einen langen Lauf von Marco Nützl standen die Bulls wieder nahe der Touchdown-Zone. Diesmal ließen sie sich nicht lange bitten. Thomas Gandorfer fing einen Pass seines Quarterbacks sicher für die ersten Punkte. Die 2-Point-Conversion verwandelte Marco Nützl  und die Bulls lagen mit 8 Punkten in Führung. Bis zur Halbzeit ließ die Defense nichts mehr anbrennen. Luis Glück und Nicholas Koller stoppten ein ums andere Mal das Runplay der Argonauts und Niklas Sievers gelang noch ein Quarterback-Sack.

Nach der Halbzeitpause machte sich die Hitze bemerkbar. Die Spieler beider Teams kämpften aber trotzdem motiviert weiter und für die Zuschauer blieb es spannend. Über weite Strecken dominierten die Defenses und zwangen die gegnerische Offense immer wieder zum Punt. Erst kurz vor Spielende blockten die Argonauts einen Punt der Bulls, eroberten den Ball und kamen bis an die 10-Yard-Linie. Den kurzen Weg zum Tochdown schafften sie im dritten Versuch und glichen durch eine gelungene 2-Point-Conversion aus. Obwohl Marco Nützl in den letzten Sekunden noch einmal weit über das Feld lief, reichte die Zeit nicht mehr um die noch fehlenden 30 Yards mit den folgenden Spielzügen zurückzulegen. Damit trennten sich die Teams mit einem Endstand von 8:8.

 

Den Spielern war die Enttäuschung anzusehen, aber Head Coach Roland Schieder lobte seine Jungs: „Das war ein richtiger Kampf, besser als letztes Mal.“ Auch Defense Coordinator Hans Jaeger zeigte sich zufrieden: „Unsere Spieler waren gut. Schade, dass die Argonauts den Punt geblockt haben. Das hat sie in eine sehr gute Position gebracht.“ Die Starnberger waren faire Gegner und die Bulls freuen sich schon auf das Rückspiel in Erding.

 


Erding Bulls Juniors absolvieren ihr erstes Ligaspiel

Die Erding Bulls U19 Spieler traten am Samstag in Fürstenfeldbruck zu ihrem ersten Ligaspiel in dieser American Football Season gegen die Razorbacks II an. In der Verbandsliga 9er starten vor allem Teams mit Spielern, die neu in den Sport einsteigen. Die Erding Bulls U19 gibt es zwar schon sehr lange, aber durch Umstrukturierungen und den altersbedingten Weggang vieler erfahrener Spieler stehen die Juniors mit vielen Rookies auf dem Platz. Das neue Coaches-Team um Head Coach Roland Schieder hat in den letzten Monaten viel mit den Spielern gearbeitet. Auch wenn zum Schluss die Fürsty Razorbacks mit 30:16 gewonnen haben, überzeugten die Erdinger trotzdem durch eine tolle Leistung.

Nach dem Kick Off durch die Erding Bulls legten beide Teams gleich richtig los. Trotz der sommerlichen Temperaturen ging es rasant von einer Seite auf die andere und wieder zurück, wobei die Fürstys die Nase vorne behielten. So stand es bereits zum Ende des ersten Quarters 16:08 für die Gastgeber. Den ersten Touchdown 2018 für ein Erdinger Team auf dem Rasen erzielte Marco Nützl. Im weiteren Verlauf gelang Alexander Lorenz ein guter Run, aber die Erdinger mussten durch eine Strafe wieder einige Yards zurück. Der Wechsel ins zweite Quarter startete gleich mit einem fulminanten Lauf des Bulls Quarterback Marc-Philipp Jaquet, der gut 70 Yards bis in die Endzone der Razorbacks zurück legte. Die 2-Point-Conversion gelang ebenfalls und damit glichen die Bulls auf 16:16 aus. Allerdings hielt dieser Spielstand nicht lange, da die Fürstenfeldbrucker mit guten Läufen in wenigen Versuchen erneut die Touchdown-Zone erreichten und wieder auf 22:16 erhöhten. Die Bulls schafften es nicht zu punkten, aber ihre Defense hielt und durch saubere Tackles von Nicholas Koller und Xaver Kraft mussten die Gastgeber einen ordentlichen Raumverlust hinnehmen. Kurz vor der Halbzeitpause ging es nochmal rasch hin und her. Zunächst fingen die Razorbacks eine Interception, aber schon im nächsten Spielzug fumbelten sie den Ball und Lukas Obier eroberte das Leder-Ei für die Bulls. Damit war die erste Hälfte aber auch schon beendet.

Das dritte Viertel wurde durch die Defense beider Teams geprägt. So begeisterten auf Seiten der Erding Bulls David Becher, Nicholas Koller, Markus Haas und Niklas Sievers die Fans mit sehenswerten Tackles. Im letzten Spielabschnitt legte die Bulls Offense gleich nochmal sehr schön los und Marco Nützl lief weit übers Feld, wurde aber kurz vor der Endzone noch gestoppt. Die folgenden Runplays konnten die fehlenden Yards leider nicht mehr überbrücken, so dass die Fürstys nochmal in Ballbesitz kamen. Sie überrumpelten die Bulls Spieler, die nach den nicht erreichten Punkten noch ein wenig frustriert wirkten und liefen nochmal zum Touchdown. Mit der gelungenen 2-Point-Conversion war der Endstand von 30:16 erreicht.

Einigen Spielern war die Enttäuschung deutlich anzusehen, auch wenn sie sich mit der gezeigten Leistung nicht verstecken mussten. Roland Schieder machte das den Jungs auch gleich deutlich: „Wenn ich mir anschaue, wo wir vor drei Monaten waren… die Leistung heute war richtig gut. Wir hatten Highlights und ein paar doofe Sachen. Es ist kein Spaziergang, kommt ins Training und wir verbessern uns. Es war ein gutes Spiel!“

Auch der Head Coach der Erding Bulls Seniors Mannschaft, Timm Fiege, der mit einigen seiner Spieler interessiert den Nachwuchs beobachtete, motivierte die Jungs noch: „Nicht die Köpfe hängen lassen, ich bin stolz auf euch.“ 

Text: Eva Lütcke / Fotos: Andrea Kraft, Robert Walter


Erding Bulls Jugend spielen in der Bayerischen Meisterschaft.

 

Unter ungünstigen Umständen war das U-13-Team der Erding Bulls in die Hallensaison im Flagfootball gestartet. Zum ersten Vorrundenturnier trat das Team krankheitsbedingt mit zu wenig Spielern an, wodurch alle Spiele als verloren gewertet wurden. In der zweiten Vorrunde mussten sich die Jungs lediglich den Neu-Ulm Spartans geschlagen geben. Mit drei deutlichen Siegen konnten die Bulls entgegen aller Erwartungen in die Playoffs einziehen.

 

Im Finalturnier der besten acht Teams am vergangenen Samstag in Rothenburg ob der Tauber starteten die Bulls wieder durch Erkrankungen dezimiert mit gerade einmal sechs Spielern, davon zwei Rookies und zwei U-11-ern. Sie ließen sich davon aber nicht beirren. Die Erdinger trafen in der ersten Begegnung wieder auf die Neu-Ulmer. Trotz guter Leistung der Bulls Offense gewannen die körperlich überlegenen Schwaben mit 22:6.

 

Auch gegen die Bad Tölz Capricorns unterlagen die Erdinger, trotz technisch schönem Spiel deutlich mit 6:26.

 

Unbekümmert von den Niederlagen spielten die Erding Bulls in ihrem letzten Spiel gegen die Königsbrunn Ants überraschend frisch und mit wechselnden Quarterbacks auf. Mit 32:12 besiegten die jungen Erdinger Flagfootballer die Ants verdient und errangen damit den siebten Platz unter den bayerischen U-13 Football-Teams. Die Punkte im Turnier für die Bulls machten Alexander Hartl mit fünf und Samuel Adams mit zwei Touchdowns.

 

Herzlichen Glückwunsch an den Bayerischen Meister Landsberg Express!


 U-15 der Erding Bulls zu nervös

 

Nach einem guten Start in der Vorrunde der Hallensaison bei dem das U-15-Team der Erding Bulls in Bad Tölz nur von den Starnberg Argonauts besiegt wurde, traten die Jungs und Mädels am vergangenen Samstag optimistisch im zweiten Turnier in Starnberg an.

 

Obwohl den ersten Gegnern, den München Rangers mit einem langen Pass ein schneller Touchdown gelang, konnten die Bulls ihrerseits durch Florian Hartl und Karl Vogt in Führung gehen. Allerdings erzielten die Rangers noch den Ausgleich und brachten das Spiel unentschieden in die Halbzeitpause. Ab da machten sich bei den Bulls Nervosität und Unsicherheit bemerkbar, was zu taktischen und spielerischen Fehlern führte. Dadurch mussten sie sich mit 13:26 den Rangers geschlagen geben.

 

Einen Lichtblick brachte das Spiel gegen die Feldkirchen Lions, das die Bulls mit 2 Touchdowns von Tristan Güther, und je einem von Anton Aigner, Florian Hartl und Max Braun mit 34:16 gewannen.

 

Leider konnten die Bulls den Schwung nicht nutzen und verloren im nächsten Spiel gegen die Starnberg Argonauts nach einem schnellen Interception-Touchdown der Gastgeber vollständig den Faden. Auch den Coaches Christian Mooshofer und Florian Fischer gelang es nicht, den Kids wieder Ruhe und Selbstbewusstsein zu vermitteln, so dass die Argonauts trotz Touchdowns durch die Bulls von Tristan Güther und Florian Hartl verdient mit 26:12 gewannen.

 

Nun war die Luft endgültig raus und ein niedergeschlagenes Team der Bulls trat im letzten Spiel gegen die Bad Tölz Capricorns an. Obwohl die Bulls durch Tristan Güther mit 7:0 in Führung gingen, konnten die Capricorns bis zur Halbzeitpause zum 7:6 aufschließen und in der zweiten Halbzeit mit 13:7 in Führung gehen. Zwar brachte Tristan Güther die Bulls in einem leider von Fehlern geprägtem Spiel wieder in Führung, aber mit einem langen Run gelangten die Tölzer kurz vor Schluss bis knapp vor die Endzone der Bulls und erzielten im folgenden Spielzug den Touchdown zum 19:14 Endstand.

 

Damit müssen die Erding Bulls hoffen, dass die Teams der anderen Gruppen für sie spielen. Aus eigener Kraft können sie die Play-Offs nicht mehr erreichen. Ein offizielles Ergebnis gibt es dazu leider noch nicht.

 

Text: Gerhard Brandl / Fotos: Eva Lütcke


 U13 erreicht die Play Offs!

 

Am Sonntag traten die Flag-Spieler der U 13 zum Turnier in Rothenburg an. Diesmal liefen zehn Spieler auf, wodurch die Ergebnisse in die Gesamtwertung eingingen. Im ersten Spiel gegen die Ansbach Grizzlies zeigten die Bulls ihr Können. Immer wieder fing Elias Güther den Ball der Grizzlies Offense ab. Zunächst erreichte Leon Maier die Endzone und sorgte für 6 Punkte. Danach holte Lars Jordan einen Touchdown und Adrian Güther erhöhte mit dem Zusatzpunkt. Nach der Halbzeitpause verkürzte Ansbach auf 13:06. Aber die Bulls ließen sich nicht aufhalten. Lars Jordan lief zum nächsten Touchdown. Samuel Adams trug den Ball erneut in die Endzone und Alexander Hartl erzielte auch noch 6 Punkte. Zum Schluss glänzte Rookie Linus Ebner mit einer Interception, aber die Zeit reichte nicht für mehr. So blieb der Endstand bei 31:06 für die Erding Bulls.

 

Als nächstes standen die Nürnberg Rams auf dem Feld. Das Punktefeuerwerk zugunsten der Bulls ging weiter. Samuel Adams holte 6 Punkte und Lars Jordan erzielte einen Touchdown, sowie den Extrapunkt. Die Rams gaben nicht auf und kämpften sich wieder heran.  Kurz darauf erhöhte Elias Güther für die Bulls auf 19:06. Lars Jordan und Alexander Hartl erreichten insgesamt noch dreimal die Endzone. Max Heckner stoppte die Nürnberger sehenswert, wodurch sie keine Punkte mehr auf die Anzeigetafel brachten. Der Endstand ähnelte dem vorherigen Spiel mit 32:06 für die Erding Bulls.

 

Danach standen die Erdinger den Franken Knights gegenüber.  In diesem Spiel zeigte sich ein gleichwertiger Kampf. Die Offense wirkte nervös, aber in der Defense konnte Lars Jordan den Ball abfangen und zurücktragen. Ein Pass von Leon Maier auf Elias Güther brachte die ersten Punkte und Samuel Adams sicherte den Extrapunkt. Im Gegenzug erreichten die Knights die Endzone und näherten sich auf 06:07. Noch vor der Halbzeitpause erzielte Alexander Hartl weitere Punkte. Danach blieb das Spiel spannend und die lautstarke Unterstützung durch die Fans spornte die Teams an. Die Touchdown-Zonen erreichten sie allerdings nicht mehr, so dass am Schluss das Ergebnis von 06:13 für die Erding Bulls bestehen blieb.

 

Zum Schluss trafen die Bulls auf die ungeschlagenen Neu Ulm Spartans. Bei den Erdingern zeigte sich die Erschöpfung durch den langen Tag. Der Respekt vor dem Tabellenführer tat sicherlich sein Übriges und so schafften die Spartans eine 14:00 Führung. Auch wenn Benedikt Meister noch am Ende der ersten Halbzeit einen First Down erreichte, gab es keine Punkte mehr. Die Ansprache der Coaches in der Pause zeigte Wirkung und in der zweiten Hälfte erreichte Adrian Güther den Touchdown. Allerdings ließen sich die Spartans dadurch nicht verunsichern und legten nach. Die Bulls hatten nichts mehr entgegen zu setzen, so dass die Spartans nochmals die Endzone zum finalen Spielstand von 26:06 erreichten.

 

Die Erding Bulls haben das nahezu Unmögliche möglich gemacht! Durch ihre tolle Leistung stehen sie jetzt in den Play-Offs und dürfen am 17.03.2018 in Rothenburg um die Bayerische Meisterschaft spielen! GO BULLS!

 


 American-Footballjugend der Erding Bulls eröffnet Hallensaison

  

Am vergangenen Wochenende startete die U15-Flagfootball-Jugend der Erding Bulls in Bad Tölz in die aktuelle Hallensaison.

 

Am Samstag trafen in ihrem ersten Spiel des Turniers die Erding Bulls auf die Starnberg Argonauts. Gleich zu Beginn fing Daniel Brandl einen Touchdown-Pass von Max Braun und durch den Extrapunkt von Tristan Güther gingen die Bulls mit 7:0 in Führung. Das Spiel blieb ausgeglichen und zur Halbzeitpause stand es 13:14 für Starnberg. In der zweiten Hälfte blieb es spannend, aber zum Schluss mussten sich die Bulls mit 19:26 knapp den Starnbergern geschlagen geben.

 

Das Spiel gegen die München Rangers wurde ebenfalls nervenaufreibend. Beide Mannschaften setzten ihre Angriffe immer wieder erfolgreich um und zur Halbzeit lagen die Bulls knapp mit 12:13 hinten. Nach der Pause ließen sie aber keine weiteren Punkte zu, schafften selbst noch einen Touchdown und erreichten damit einen Endstand von 19:13.

 

Die letzten beiden Spiele verliefen deutlich ruhiger. Gegen die Bad Tölz Capricorns gewannen die Erding Bulls mit 26:6 und gegen die Feldkirchen Lions verließen sie sogar mit 34:6 als Sieger das Feld. Die Erding Bulls U15 beendete damit das Turnier als Tabellenzweiter hinter den ungeschlagenen Starnberg Argonauts. Sie haben gute Chancen beim zweiten Turniertag am 10.03. in Starnberg die Play-Offs zu erreichen.

  

Am Sonntag sollte die U13 der Erding Bulls in Rothenburg ob der Tauber ihr erstes Turnier in dieser Saison bestreiten. Die Grippewelle verhinderte allerdings, dass genug Spieler für die Turnierwertung antreten konnten. Damit starteten die Bulls nur zu Freundschaftsspielen, in der Liga wurden ihre Spiele gemäß der Regeln des Football-Verbandes als 0:20 Niederlagen gewertet. Die Zuschauer honorierten die Leistung der jungen Erdinger mit Applaus, als sie am Ende des Tages mit viel Erfahrung und tollen Leistungen das Spielfeld verließen. Es wird allerdings schwer für die U13 im zweiten Turnier genügend Punkte zu erzielen, um noch die Play-Offs zu erreichen.

  

Text & Fotos: Gerhard Brandl, Eva Lütcke


U15 Hallensaison

 

Diesen Samstag, 03.02.2018 eröffnet die U15 die Season 2018 für die Erding Bulls. In Bad Tölz findet der erste Turniertag für die Jungs und Mädchen der U15 statt. Über zahlreiche Fans, die sie lautstark bei ihren Spielen anfeuern, freuen sie sich natürlich.

 

 

Die Kick-Off Zeiten sind:

 

11:10 Uhr Starnberg Argonauts gegen Erding Bulls

12:20 Uhr Erding Bulls gegen München Rangers

13:30 Uhr Erding Bulls gegen Bad Tölz Capricorns

14:40 Uhr Feldkirchen Lions gegen Erding Bulls

 

Die Adresse der Halle lautet Peter-Freisl-Str. 3 in Bad Tölz Wir wünschen ihnen viel Erfolg und hoffen auf tatkräftige Unterstützung vor Ort!

 

Text / Foto: E. Lütcke, 01.02.2018