Leidenschaft - Stolz - Teamgeist


Wichtige Info für alle Mitglieder des SC Erding e.V. (American Football und Cheerleading):

 

Ab jetzt haben wir für euch eine Anlaufstelle eingerichtet:

Die Geschäftsstelle für die Erding Bulls und Erding Bulls Cheers befindet sich in den Räumen der RossaMedia GmbH

Zur Niedermühle 2, 85435 Erding.


Dienstag von 17.00 - 18.30 Uhr ist stets jemand aus der SC Vorstandschaft persönlich für euch da. Kommt einfach vorbei, wenn ihr Fragen habt, etwas abgeben wollt oder Informationen braucht! Selbstverständlich auch für alle Interessierten, die sich über American Football oder Cheerleading in Erding informieren möchten!

 


DAS TRAINING HAT WIEDER BEGONNEN!

Alle Erding Bulls Football Teams haben ihr Training wieder aufgenommen. Mehr Informationen findet ihr unter dem jeweiligen Tab. Rookies sind herzlich willkommen!


Information für alle Spieler zur Verlängerung der Spielerpässe:

Aufgrund der besonderen Situation zum Jahresende 2020 kann die Passverlängerung für 2021 OHNE die Unterschrift des Spielers bis zum 15.01. durchgeführt werden. Die Liste der Passverlängerungen wird gemäß den Vorgaben des AFVBy auf unserer Homepage bekannt gegeben.


 

Frohe Weihnachten

und ein gutes Neues Jahr!

 

Die Erding Bulls und Erding Bulls Cheerleader wünschen allen Fans und Freunden ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

Wir gönnen uns eine festliche Pause, in der auch die Geschäftsstelle geschlossen bleibt. Persönlich erreichbar sind wir wieder ab 07.01.2020,


 

Erfolgreiches Jugendprogramm der Erding Bulls

 

ACHTUNG: Kids und Jugendliche von 8 bis 18 Jahre, wir suchen euch! Jetzt ist die ideale Zeit, um bei den Erding Bulls in einem der Jugendteams anzufangen und American Football nicht nur vorm Fernseher zu genießen! Unsere Teams U11, U13, U16 und U19 (Juniors) bereiten sich auf die Season 2020 vor. In dieser Zeit ist der Einstieg ganz leicht möglich, da zunächst an den Grundlagen gearbeitet wird.

 

Um als Erwachsener die Raffinessen des Spiels, die Besonderheiten der einzelnen Positionen und die unzähligen Spielzugvarianten dieses taktisch anspruchsvollen Sports zu begreifen, ist es sehr vorteilhaft, bereits als Kind American Football zu spielen. Diese Erkenntnis setzen die Erding Bulls seit vielen Jahren erfolgreich um. Bei den jüngeren Teams wird Flag-Football gespielt. Hier stehen den Bulls fünf erfahrene Coaches zur Verfügung, die die Jungen und Mädchen optimal auf die Turniere vorbereiten. 2019 konnten so die U13 einen dritten Platz in der Halle in der Bayerischen Meisterschaft erreichen und die U11 wurde auf dem Platz sogar Bayerischer Meister.

 

Bei den Juniors kümmern sich drei Coaches, die selbst viel Wissen aus ihrer aktiven Karriere und aus ihren Jahren als Trainer mitbringen, um die Vorbereitung auf die nächste Season. 2019 erreichte das Team einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

Also: Runter von der Couch, schnürt eure Sportschuhe und schaut im Training der Erding Bulls vorbei! Oder schreibt uns an: jugend@bulls-erding.de



Nächste Spieltermine

Datum  Zeit Heimteam   Gast Ort Ergebnis
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             
             

Aktuelle Trainingszeiten

         

Seniors:
Jeden Dienstag und Freitag von 19:00 - 21:00 auf dem SC Platz, Am Stadion 14, Erding (Achtung: Training im Freien! Entsprechende Kleidung anziehen!).

Die genaue Lage des Trainingsplatzes ist unter "Seniors" - "Training" dargestellt.  Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Trainingsbeginn.

 

U19:

Jeden Dienstag und Freitag von 19:00 - 21:00 Uhr auf dem SC Platz, Am Stadion 14, Erding (Achtung: Training im Freien! Entsprechende Kleidung anziehen!)

Die genaue Lage des Trainingsplatzes ist unter "U19" - "Training" dargestellt.  Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Trainingsbeginn.

 

U16 / U13 / U11:

Jeden Dienstag von 17:00 - 18:45 Uhr auf dem SC Platz, Am Stadion 14, Erding und

Jeden Freitag von 16.00 - 18.00 Uhr auf dem SC Platz, Am Stadion 14, Erding

Die genaue Lage des Trainingsplatzes findet ihr unter U16/U13/U11 - Training. Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Trainingsbeginn.

 

Junior/Senior Squad - Cheerleading:

 

wird noch bekannt gegeben!

 

PeeWee Squad - Cheerleading:

 

wird noch bekannt gegeben!


Aktuelle Nachrichten


 

Erding Bulls U11 gewinnt die Bayerische Meisterschaft

 

 

 

Die Erding Bulls sind auch in diesem Jahr wieder mit einer U11 Flag-Mannschaft angetreten. Während der Ligaspiele haben sich die jüngsten American Football-Spieler aus Erding sehr gut präsentiert. Nur gegen die Fürsty Razorbacks verloren sie beide Spiele, alle anderen konnten sie deutlich gewinnen. Durch diese Leistung kamen sie als Tabellenzweiter der Gruppe Süd nach Fürstenfeldbruck zur Bayerische Meisterschaft. Im ersten Spiel trafen die gastgebenden Razorbacks auf die Nürnberg Rams. Die Fürstys gewannen souverän mit 36:18. Danach traten die Erding Bulls gegen die Würzburg Pit Bulls an. Erst in der Verlängerung gelang den Bulls der Sieg mit 13:07. Das Finale wurde ein spannendes Spiel zwischen Fürsty Razorbacks und Erding Bulls, in dem Erding verdient den Meister-Titel mit 14:06 gewann.

 

Als die Erding Bulls in ihr Halbfinal-Spiel gingen, war ihnen die Nervosität anzumerken. Die Würzburger waren in der Nord-Gruppe ungeschlagen, aber auch bei ihnen war die Anspannung zu sehen. Beide Teams spielten stark in der Defense, während die Abstimmung in der Offense nicht immer klappte. Schließlich kamen die Erding Bulls aber mit ihrem Angriff durch und erzielten den Touchdown durch einen Catch von Lars Bruhn. Den Pass zum Zusatzpunkt fing Pascal Schwencke. Die Freude über die Punkte währte nicht lange. Kurz danach punkteten die Würzburger ebenfalls und es stand 7:7. In der zweiten Hälfte wurde ein schöner Lauf der Bulls in die Endzone aufgrund eines Fouls nicht anerkannt und den Vorteil einer Interception konnten die Erdinger auch nicht in Punkte verwandeln. So blieb es bis zum Schluss bei 7:7. In der Overtime kam Würzburg als erstes ins Angriffsrecht. Die Defense der Erdinger stand wie eine Mauer. Die Bulls-Offense kam danach mit drei Spielzügen näher an die Endzone und schaffte im vierten Versuch mit einem Halfback-Pass von Lars Bruhn auf Quarterback Max Heckner den Touchdown zum Sieg.

 

Das Spiel um Platz 3 konnten die Würzburg Pit Bulls mit einer Aufholjagd und einem knappen 14:12 für sich entscheiden.

 

Im Finale waren die Erwartungen der Fürstys hoch. Bisher hatte das U11-Team der Gastgeber kein einziges Spiel verloren, sogar als sie im Frühjahr bei der 5vs5 Variante in der Altersklasse U13 antraten. Vielleicht war der Druck für die jungen Spieler ein bisschen viel. Im Gegensatz dazu machte Coach Dieter Thom seinen Bulls klar: „Ihr habt nichts zu verlieren, ihr könnt nur gewinnen.“ Das beherzigten die Jungs und spielten von Anfang an sehr konzentriert. Nur einmal ließen sich die Safetys überlaufen, wodurch die Razorbacks mit einem langen Pass 6:0 in Führung gingen. Den Zusatzpunkt verhinderten die Bulls und über das gesamte restliche Spiel hatten sie das gefährliche Runplay der Fürstys gut unter Kontrolle. Die Defense übte so viel Druck auf den Quarterback aus, dass die Pässe zu ungenau kamen. Meistens ließen die Bulls nicht einmal einen First Down zu. In der Offense harmonierte das Duo Max Heckner / Lars Bruhn hervorragend. Den Rückstand holte Erding noch vor der Halbzeitpause nicht nur auf, sondern ging mit einem erfolgreichen Zusatzpunkt sogar in Führung. In der zweiten Hälfte erreichten die Bulls erneut durch Lars Bruhn die Endzone und den Zusatzpunkt, so dass sie mit 14:06 in Führung lagen. Daran änderte sich nichts mehr bis zum Schlusspfiff, der im Jubel der Spieler, Coaches und Fans fast unterging. Allen war klar, dass hier eine ausgezeichnete Team-Leistung zum Meister-Titel führte. Die Rookies, die zum Teil erst im Sommer zur U11 kamen, hatten sich toll auf dem Feld integriert und zeigten bereits ein sehr gutes Verständnis für diesen taktisch anspruchsvollen Sport. Head Coach Christian Mooshofer fasste es präzise zusammen: „Die Jungs haben es sich verdient, weil alle immer im Training waren und jeder für den anderen kämpft.“


 

 

Zwei Siege für die Erding Bulls U11

 

Das U11 Flag-Team der Erding Bulls ist auch beim Heimturnier überzeugend. Die jungen American Football  Spieler haben ihren Fans einen tollen Tag beschert. Wie bei den Seniors war schon der Einlauf mit gelben und blauem Rauch, jubelnden Cheerleadern und lauter Musik eine sehenswerte Show. Dass sie auch Football spielen können, haben die U11er dann zuerst gegen das Team der Augsburg Storm bewiesen.

 

Gleich zu Beginn fing Luca Lange eine Interception, die er sofort in die ersten Touchdown Punkten verwandelte. Aber auch die Gegner konnten mit einer Interception 6 Punkte holen. Doch dann präsentierte sich die Defense sehr stark, ließ kaum Raumgewinn zu und verhinderte oft den First Down. Bis zur Halbzeit spielten die Bulls mit abwechslungsreichen Läufen und Pässen ein regelrechtes Offense-Feuerwerk. Luca Lange und Lars Bruhn erzielten immer wieder Touchdowns und Zusatzpunkte. Damit stand es bereits 26:06 für Erding als die PeeWees der Cheerleader in der Halbzeitpause eine wundervolle Show zeigten. Das Erfolgskonzept der Bulls Offense um Quarterback Max Heckner ging auch in der zweiten Spielhälfte auf, bis es 45:06 stand. Als die Gäste aus Augsburg kurz vor Schluss noch einen Touchdown schafften, wurde der Zusatzpunkt durch Luca Lange abgefangen und in die Endzone getragen. Das ergab die letzten beiden Punkte für die Bulls zum Endstand von 47:12.

 

Im zweiten Spiel trafen die Erding Bulls auf die Neu-Ulm Spartans. Die Gäste wurden durch ihre Fans laut unterstützt, die sich mit den Bulls Fans ein Anfeuerungs-Duell lieferten. Auch jetzt setzten die Bulls Spieler die Anweisungen ihrer Coaches erfolgreich um und zur Halbzeit zeigte die Anzeigentafel bereits 18:0 für Erding. In der zweiten Hälfte kamen auch die Spartans mehr ins Spiel und erreichten zweimal die Endzone. Für die Bulls konnte auch Runningback Luis Mehnert zwei Touchdowns holen. Wie schon im ersten Spiel zeigte der junge Bulls-Spieler sowohl in der Offense, als auch in der Defense eine tolle Leistung. Am Schluss verabschiedeten sich die Teams mit einem Endstand von 39:12 für die Gastgeber.

Mit dieser absolut überzeugenden Leistung stehen die Erding Bulls nächsten Samstag in den Play-Offs für die Bayerische Meisterschaft, die in Fürstenfeldbruck ausgetragen wird. Dort werden sie als erstes auf die Würzburg Pit Bulls treffen.


 

Gabriel Fleming

24.02.1987 - 31.08.2019

 

It is with deep sadness, that we have to inform you of the passing of Gabriel Fleming. Caused by a tragic accident he lost his life at Saturday.
Our deepest condolences to his family and friends. Rest In Peace Gabe!

 

"All I have is Football" was the first sentence I heard him say when I entered the room. Gabriel was a quiet person at times, but when he stepped on the Football field he made sure everyone saw and heard him. "I don't have anything here, no family, just football! So i have to make the most of it, right?"

Gabriel! You gave your heart and soul to our team; in a time where we needed it the most. You were a real leader and never let us down. And with all the time passing by you never lost your great sense of humor, your integrity and your unbelievable passion for our sport. You are such a great teammate - We all loved playing with you and are deeply saddened that you are gone. We had so much more games to win, moments to laugh and snaps to play. But one thing is certain: you have something here: cause we will always be your Erding Bulls Family, we will never forget you and you will always be in our hearts! 
ms @ Erding, Germany

Erding Bulls

Erding Bulls Cheerleader


 

 

Erding Bulls U11 auf dem Weg in die Play-Offs

Das jüngste Team der Erding Bulls präsentiert sich in dieser Season wieder hervorragend. Heute traten die U11-Flag-Spieler im Münchener Dantestadion gegen die Munich Cowboys und die Fürsty Razorbacks an. Vor allem das Spiel gegen den Gastgeber war entscheidend für einen Platz in den Play-Offs.

 

Als um 11 Uhr die Cowboys mit ihrem ersten Angriff gegen die Erding Bulls starteten, schafften sie es, die Defense gleich auf dem falschen Fuß zu erwischen. Die Erdinger wurden überrascht und kassierten nur wenige Sekunden nach Spielbeginn einen Touchdown. Den PAT konnten sie verhindern, so dass die Cowboys mit 6:0 in Führung lagen. Aber die Bulls ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und Runningback Luis Mehnert schaffte mit einem tollen Lauf den Ausgleich. Durch eine Interception von Safety Max Heckner kam die Bulls Offense erneut aufs Feld. Receiver Lars Bruhn fing einen Pass und legte die restlichen Yards in die Endzone erfolgreich zurück. Damit lagen die Bulls mit 12:06 zur Halbzeit vorne. Die zweite Hälfte wurde richtig spannend. Die Cowboys glichen aus, aber ein Lauf von Lars Bruhn brachte die Erdinger wieder in Führung. Doch die Gastgeber zeigten eine tolle Offense-Leistung, schafften einen Touchdown und zum ersten Mal in diesem Spiel auch den PAT. Die Antwort der Bulls kam sofort im folgenden Spielzug, als erneut Lars Bruhn in die Endzone lief. Danach war die Defense hellwach und stoppte die Cowboys, so dass der Endstand von 24:19 für die Bulls verdient war. Dieser Sieg sichert den Erding Bulls derzeit den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe Süd, der die Teilnahme in den Play-Offs bedeutet.

 

Das zweite Spiel ging gegen die ungeschlagenen Fürsty Razorbacks, die auch in dieser Begegnung die Oberhand behielten. Die Bulls Defense ließ sich in der ersten Halbzeit ein paarmal überrennen und die Offense wirkte noch zu nervös, um richtig ins Spiel zu kommen. In der zweiten Hälfte ließen die Bulls nur noch einen gegnerischen Touchdown zu, konnten aber selbst ihre Angriffe nicht erfolgreich zum Abschluss bringen. Sie marschierten immer wieder gut über das Feld, erreichten die First-Downs, wurden aber dann in der Red-Zone von den Razorbacks gestoppt. Am Ende stand es 27:0 für die Fürstenfeldbrucker, die damit den ersten Tabellenplatz sicher haben.

 

Einen Tag nach dem German Bowl treten die U11er zu Hause gegen die Neu-Ulm Spartans und die Augsburg Storm an. Am Sonntag, 13.10. um 11.00 Uhr hoffen die Erding Bulls U11 Spieler auf die Unterstützung ihrer Fans, wenn der Platz für die Meisterschaft gesichert werden soll.


 

 

Erding Bulls U11 überzeugt auch beim zweiten Turniertag

Diesen Samstag traten die Erding Bulls U11 Flag-Football-Spieler zu ihrem zweiten Turnier in Fürstenfeldbruck an. Nachdem die jungen American Footballer letztes Wochenende ungeschlagen begannen, warteten dieses Mal  neue, starke Gegner auf das Team von Head Coach Christian Mooshofer.

 

Die Gastgeber Fürsty Razorbacks waren als härtester Gegner in dieser Liga gewertet und so starteten die Bulls mit viel Respekt in die Begegnung. Die Fürstys gingen zur Halbzeit in Führung, aber die Erdinger gaben nicht auf. Die Spieler setzten die Anweisungen ihrer Coaches immer besser um und konnten in der zweiten Spielhälfte auch einmal die Endzone erreichen. Das Endergebnis von 24:07 für die Razorbacks war berechtigt, aber es zeigte auch eine tolle Leistung der Bulls.

 

Nach der ersten Niederlage der Season, wollten die Erdinger Jungs ihren mitgereisten Fans zeigen, dass sie deswegen noch lange nicht die Köpfe hängen ließen. Im zweiten Spiel gegen die Neu-Ulm Spartans zeigten sie wieder ihre ganze Routine. Vor allem nach der Halbzeitpause drehten sie so richtig auf, ließen nur einen Touchdown der Spartans zu und punkteten selbst ein ums andere mal. Mit 67:06 fiel der Sieg für Erding deutlich aus.

Lange Verschnaufen können die U11er nicht, denn bereits nächsten Samstag geht es in München weiter, wenn sie auf die starken Mannschaften der Cowboys und Razorbacks treffen.


 

 

Perfekter Start für die Erding Bulls U11

 

 

 

Am Sonntag traten die jüngsten Erding Bulls Spieler, die U11, den weiten Weg nach Neu-Ulm an. Hier begann ihre Feldseason 2019 mit den Spielen gegen die Munich Cowboys und Augsburg Storm. In diesem Jahr haben sehr viele Teams gemeldet, so dass es zwei Gruppen gibt mit jeweils fünf Mannschaften.

 

Zum Auftakt trafen die Bulls gleich auf die starken Cowboys. Die Begegnungen haben in allen Altersklassen Tradition und so ging es auch in diesem Spiel voll zur Sache. Die Teams spielten wie die Profis, schenkten sich nichts und zur Halbzeit lagen die Bulls noch mit nur einem Punkt vorne. Nach der Pause kamen die Erdinger immer besser in Schwung. Die Defense schnappte sicher die Flaggen und die Offense um Quarterback Maximilian Hecker setzte die Spielzüge erfolgreich um. Von der anfänglichen Nervosität war nichts mehr zu erkennen und die Erding Bulls gewannen dieses Spiel verdient mit 32:26.

 

Kurz danach ging es weiter gegen die Augsburg Storm. Die Souveränität der jungen Bulls machte sich hier deutlich bemerkbar. Teilweise können die Erding auf Erfahrungen in der U13 und sogar U15 zurückgreifen. Routiniert dominierten sie das Spiel und legten einen deutlichen 43:06 Sieg hin.

Schon nächsten Samstag geht es in Fürstenfeldbruck weiter. Dann warten die stark einzuschätzenden Fürsty Razorbacks und die Neu-Ulm Spartans auf unsere Bulls.